Ausbildung in Psychotherapie (Existenzanalyse & Logotherapie)/ Paartherapie/ Lebensberatung

Über die Brücke gehen kann heißen ...

 

  • eine Grenze überwinden
  • sich einer Herausforderung stellen
  • mit jemand in Beziehung treten
  • sich für andere Sichtweisen öffnen
  • seinen Weg suchen und (wieder) finden
  • neue Kompetenzen erwerben

 

           Bei diesen Schritten begleite ich Sie gern.

Als Psychologin, Psychotherapeutin und Lehrtherapeutin und Leiterin des Wiener Instituts in der Gesellschaft für Logotherapie und Existenzanalyse sowie Präsidentin der Imago Gesellschaft Österreich bin ich Ihre Ansprechpartnerin, wenn Sie eine Ausbildung in Psychotherapie (Fachspezifikum Existenzanalyse), eine Ausbildung in Lebensberatung oder eine Weiterbildung in Paartherapie machen möchten. Gerne stehe ich auch als Referentin zu den Themen Beziehung, Partnerschaft, Sinnsuche, Konfliktkultur sowie Psychohygiene und Psychotherapie zur Verfügung.

Lernen Sie neue Sichtweisen & Perspektiven für Ihre Lebensgestaltung oder Ihre  therapeutische Tätigkeit

Immer mehr Menschen sind von ihrem Leben und den täglichen Herausforderungen überfordert. Beziehungen zerbrechen, weil der Alltag zu viel Raum einnimmt und wenig Platz für persönliche Momente lässt. Mit einem breiten Methodenrepertoire und langjähriger Erfahrung bieten wir Ihnen die Ausbildung Lifecoaching, Existenzanalytische Psychotherapie oder die  Weiterbildung  Paartherapie zum Erwerb neuer Kompetenzen. Mit fundiertem Wissen, authentischen Haltungen und zielführenden Therapien können Sie KlientInnen im Einzelsetting oder Paaren in Ihrer Praxis helfen und für mehr Miteinander sorgen.

 

Zu meinen Tätigkeitsfeldern als Lehrtherapeutin gehören:

Mit den Worten des Dichters

Gott spricht zu jedem nur, eh er ihn macht,

dann geht er schweigend mit ihm aus der Nacht.

Aber die Worte, eh jeder beginnt,

diese wolkigen Worte, sind:

Von deinen Sinnen hinausgesandt,

geh bis an deiner Sehnsucht Rand;

gib mir Gewand.

Hinter den Dingen wachse als Brand,

daß ihre Schatten, ausgespannt,

immer mich ganz bedecken.

Laß dir Alles geschehn:

Schönheit und Schrecken.

Man muß nur gehen:

Kein Gefühl ist das fernste.

Laß dich von mir nicht trennen.

Nah ist das Land,

das sie das Leben nennen.

Du wirst es erkennen

an seinem Ernste.

Gib mir die Hand.

 

Rainer Maria Rilke